Grünes Klassenzimmer 2013

Mit Beginn des goldenen Herbsts ist die diesjährige Saison des Grünen Klassenzimmers erfolgreich zu Ende gegangen.

Lernen funktioniert im und um den bunten Bahnwaggon im Park am Mäuseturm anders als in der Schule. Hier stehen praktisches Arbeiten, Experimentieren und Forschen, Bauen, die Natur beobachten aber vor allem der Spaß daran im Vordergrund. Somit beste Voraussetzungen, die Schule nach Draußen zu verlegen und einen Ausflug ins Grüne Klassenzimmer nach Bingen zu machen.

Das dachten sich auch die knapp 3.000 Kinder und Jugendlichen, die den außerschulischen Lernort in diesem Jahr von April bis Oktober besuchten.

Bereits vor Saisonstart waren die Veranstaltungen bis zu den Sommerferien weitestgehend ausgebucht. Auch der warme Spätsommer lockte viele Kindergartengruppen und Schulklassen bis hin zur Oberstufe zum praxisnahen Lernen ins Grüne Klassenzimmer. „Die positive Resonanz und die vielen „Stammgäste“ zeigen, dass das Projekt auch im sechsten Jahr sehr gut angenommen wird und Bildung und Spaß durchaus zusammengehören“, freut sich Oberbürgermeister Thomas Feser. Dies sei nicht zuletzt ein Verdienst der engagierten Fachkräfte der Kooperationspartner, die mit ihren 48 verschiedenen Unterrichtseinheiten wieder ein vielfältiges Programm ermöglichten, lobte er die Programmmacher.

Veranstaltung Faszination Wasser | Quelle: Stadt Bingen

Veranstaltung Faszination Wasser
Quelle: Stadt Bingen

Auf dem Lehrplan in 2013 standen die Themen Natur, Wasser, Kultur, Regenerative Energien und Soziales. Um den Besuchern neben den „Klassikern“, wie beispielsweise das Präventionstheater der Polizei-Puppenbühne, ein abwechslungsreiches Angebot zu bieten, werden jährlich neue Angebote ergänzt.

Die Planungen für das nächste Jahr haben bereits begonnen. Der Veranstaltungskatalog des Grünen Klassenzimmers 2014 wird voraussichtlich Ende Februar erscheinen und an alle rheinland-pfälzischen Schulen verschickt.

Veröffentlicht unter Pressemitteilung, Stadt Bingen am Rhein, Städte und Gemeinden | Hinterlasse einen Kommentar

Vertrag für schnellen Internetanschluss unterzeichnet

Bis 2014 wird Ortslage und Gewerbegebiet Sponsheim mit
Glasfaser versorgt

Dieser Tage hat Oberbürgermeister Thomas Feser den Wegerechtsvertrag unterschrieben, der Voraussetzung dafür ist, dass Glasfaserkabel durch die RWE in Sponsheim und im angrenzenden Gewerbegebiet verlegt wird. „Schnelle Datenverbindungen sind ein unverzichtbarer Wettbewerbsvorteil sowohl für Gewerbebetriebe wie auch Privathaushalte gleichermaßen. Mit der Glasfasertechnik können wir künftig schnelle Internetverbindungen zum Datenaustausch gewährleisten,“ freut sich Thomas Feser über die schnelle Lösung, der schon seit Jahren anstehenden Verbesserung dieses Stadtteil.

Bis 2014 hat die RWE zugesagt die notwendigen Versorgungsleitungen in Sponsheim bis zu den Kabelverzweigkästen der Telekom und im Gewerbegebiet direkt an die Betriebe zu verlegen. „Auf Wunsch können wir damit den Unternehmen Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2000 MB in der Sekunde anbieten. In Sponsheim selbst wird eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 MB in der Sekunde erreicht werden,“ zeigt Joachim Busch, RWE, die künftigen Möglichkeiten für die Nutzer auf. Anders als im städtischen Ausschuss diskutiert hat die RWE die Nutzungsberechtigung der Bundesnetzagentur für öffentliche Verkehrswege.

Für das Wegenutzungsrecht der Binger Wirtschaftswege wurde eine entsprechende Vereinbarung im abgeschlossenen Vertrag getroffen, die auch eine Entschädigung für die Stadt vorsieht.

„Sponsheim ist damit datenübertragungstechnisch für das 21. Jahrhundert gerüstet. Dies muss aber für alle Stadtteile gelten und ich appelliere daher im Wettbewerb für eine optimale DSL-Versorgung unserer gesamten Stadt Sorge zu tragen“, fordert Oberbürgermeister Thomas Feser von den Akteuren, die auf diesem Markt in unserer Stadt unterwegs sind.

Quelle: www.bingen.de

Veröffentlicht unter Pressemitteilung, Stadt Bingen am Rhein, Städte und Gemeinden | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtbibliothek geschlossen

on Montag, den 28. bis einschließlich Donnerstag, den 31. Oktober, bleibt die Stadtbibliothek aufgrund einer Schulung, an der das Bibliotheksteam teilnimmt, geschlossen.

Über die Suchmaschine Findus Internet-OPAC können Sie selbstverständlich auch in dieser Zeit alle Medien der Stadtbibliothek Bingen am Rhein durchsuchen und Ihr Leserkonto abfragen.

Ab Samstag, den 2. November, gelten wieder die normalen Öffnungszeiten.

Das Bibliotheksteam bittet um Verständnis.

 

Veröffentlicht unter Pressemitteilung, Stadt Bingen am Rhein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Übergabe eines Elektrofahrzeugs an die hauptamtlichen Gerätewarte

Übergabe eines Elektrofahrzeugs an die hauptamtlichen Gerätewarte

Bingen, 12. September 2013

Eine neue Zeit der Fortbewegung hält auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Bingen am Rhein Einzug. Am vergangenen Mittwoch konnte Oberbürgermeister Thomas Feser dem hauptamtlichen Gerätewart Michael Jayme für sein Team ein Elektrofahrzeug vom Typ Renault Kangoo Z.E. übergeben. Die Anschaffung dieses Elektrofahrzeuges ist ein weiterer Beitrag im Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Bingen am Rhein zur Förderung der Elektromobilität in unserer Stadt, betonte der Oberbürgermeister im Rahmen der Übergabe. Das Fahrzeug wird ausschließlich von den hauptamtlichen Gerätewarten als Werkstattwagen genutzt und verfügt über einen großen Laderaum. Insbesondere Ersatzteile für die Einsatzfahrzeuge und das dazugehörige Spezialwerkzeug zur Wartung der Feuerwehrfahrzeuge in den 7 Stadtteilen kann damit transportiert werden.

Bisher wurden für diese Kurierfahrten der Gerätewarte Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Bingen verwendet, die im Alarmfall umgehend wieder in die Hauptwache zurückkehren mussten. Mit einer Batterieladung kann das Fahrzeug eine Strecke von ca. 170 Kilometer nach Herstellerangaben zurücklegen. Darüber hinaus fällt für die kommenden 10 Jahre keine Kfz.-Steuer an, was einer Einsparung von ca. 2.000 € entspricht.

Wehrleiter Marco Umlauf bedankte sich bei Oberbürgermeister Thomas Feser und den städtischen Gremien für diese Beschaffung. Im vorliegenden Falle können jetzt die Einsatzfahrzeuge, die von den Gerätewarten zum Materialtransport genutzt wurden, bei einer Alarmierung der Freiwilligen Helfer ohne zeitliche Verzögerung zum Einsatzort ausrücken.

Veröffentlicht unter Pressemitteilung, Stadt Bingen am Rhein, Städte und Gemeinden | Hinterlasse einen Kommentar

Interessante und schöne Webseite: www.ockenheim.de

Interessante und schöner Internetseite.

Ockenheim, der Weinort am St. Jakobgemeinde, den Webauftritt finden Sie hier.

Ockenheim der Weinort am St. Jakobsberg.

Ockenheim der Weinort am St. Jakobsberg.

http://www.ockenheim.de

 

Veröffentlicht unter AUSKUNFT, DIE REGION, Region erleben, Sehenswertes, Städte und Gemeinden, WEIN und WEINGÜTER | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar